Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Start
 

Nobelpreise

Chemienobelpreisträger (Auszug)

1901 Jacobus Henricus van ’t Hoff, (1. in Chemie) Chemische Reaktion
1902 Emil Fischer, Fischer Tropsch Verfahren zur Kohlehydrierung
1903 Svante August Arrhenius, Chemische Reaktion
1905 Adolf von Baeyer Baeyerprozeß
1908 Ernest Rutherford, Atommodell
1909 Wilhelm Ostwald, Flüssigkeiten
1911 Marie Curie, Radioaktivität
1912 Victor Grignard, Katalyse mit Magnesium
1918 Fritz Haber, Haber-Bosch Verfahren zur Ammoniaksynthese
1920 Walther Hermann Nernst, Verteilung von Stoffen
1931 Carl Bosch, Haber-Bosch Verfahren zur Ammoniaksynthese
1931 Friedrich Bergius, Kohlehydrierung
1932 Irving Langmuir, Adsorption
1936 Peter Debye, Dipolmoment 
1944 Otto Hahn, Atomspaltung
1963 Karl Ziegler, Ziegler Synthese von Polyethylen

Physiknobelpreisträger (Auszug)

1901 Conrad Röntgen (der 1. in Physik) entdeckte die Röntgenstrahlung (X-Ray)
1903 Henri Becquerel, Radioaktivität
1903 Marie Curie, Radioaktivität
1909 Guglielmo Marconi, Nachrichtenübertragung per Funk
1910 Johannes Diderik van der Waals, van der Waals Zustandsgleichung
1911 Wilhelm Wien, Wiensches Gesetz der Wärmestrahlung
1913 Heike Kamerlingh Onnes Flüssigkeiten
1914 Max von Laue, Kristalle
1918 Max Planck, Plancksches Wirkungsquantum
1921 Albert Einstein, Relativitätstheorie
1922 Niels Bohr, Atomradius
1923 Robert Andrews Millikan Elementarladung
1929 Louis de Broglie, Materiewelle
1930 C. V. Raman, Ramanstrahlung
1932 Werner Heisenberg, Unschärfetheorie
1933 Erwin Schrödinger, Schrödingergleichung
1938 Enrico Fermi, Fermiteilchen
1945 Wolfgang Pauli, Pauliprinzip  
1954 Max Born, Atomtheorie